5 Jahre Dyke*March Hamburg

Unser neues Logo ist da!

DER DYKE* MARCH IST EINE BEWEGUNG

Für mehr lesbische* Sichtbarkeit und Lebensfreude

Seid laut, bunt, sichtbar, glitzert, tanzt – macht mit!

Ähnlich wie die Wörter „fag“ oder „queer“ war der englische Begriff „dyke“ zuerst ein Schimpfwort – bevor ihn sich die US-amerikanische Lesbenbewegung der 70er-Jahre als Selbstbezeichnung aneignete. Der „Dyke March“ in Washington D. C. im Jahr 1993, mit um die 20.000 Teilnehmer*innen, ging in die Geschichte ein und fand bald Nachahmung in anderen Städten.

DYKE* MARCH HAMBURG

Wir heißen alle Dykes* aus Hamburg, Deutschland, Europa und der Welt am CSD-Freitag in Hamburg herzlich willkommen.

Am 31. Juli 2020

Um 18.30 „erobern“ wir jeweils am Freitagabend vor dem Pride Samstag die Hamburg Pride Bühne am Jungfernstieg und werden gegen 19:00 Uhr laut, bunt und sichtbar durch die Stadt  ziehen.

2020 wird das in dieser Form leider nicht möglich sein, wir planen aber bereits eine grossartige Alternative – seid gespannt!

Wir bringen alle lesbitrans* Communities zusammen, um gemeinsam für mehr Sichtbarkeit von Lesben* zu demonstrieren.

Der Dyke* March ist eine bunte Mischung aus Lesben*, Freund*innen und Allies* aller Orientierungen, Haarlängen, Altersgruppen, Nationalitäten und Befindlichkeiten und eine Plattform, Euch und Eure Interessen und politischen Forderungen zu präsentieren.

Kommt nach Hamburg zum Jungfernstieg, demonstriert und feiert mit beim Dyke* March, wir freuen uns auf euch!

SPENDEN FÜR DEN DYKE* MARCH HAMBURG

Wenn wir uns gegenseitig unterstützen, sind uns keine Grenzen gesetzt

Neben freiwilligen Helfer*innen brauchen wir finanzielle Unterstützung, um den Dyke* March Hamburg möglich zu machen.

Dyke* steht nicht für Ausgrenzung oder Diskriminierung, sondern für Solidarität und Gemeinschaft